Startseite»Kurs»Basic-Kurs

Basic-Kurs

Details
Startdatum:Dienstag, 12.März 2024
Zeit:19.00 Uhr
Kosten:Fr. 320.–
inkl. Theorie
Lektionen:8 Lektionen,
5-6 Teams
Dauer pro Lektion:mind. 75 Minuten

Der Basic-Kurs erstellt zum einen das Fundament für einen entspannten Alltag und zum anderen die Basisfür die Übungen des NHB (Nationales Hundehalter Brevet. Das NHB ist für alle Ersthundehalter ab dem 1. Januar 2023 obligatorsiche, sowie für jene Hundehalter, die einen Hund aus dem Ausland importieren).
Du erlernst im ersten Schritt den Aufbau der äusserst effizienten Markersignale. Danach wird Baustein um Baustein errichtet: Nach Umorientierung des Hundes zu dir hin erfolgen «stand by», Abruf, Leinenlaufen, Umgang mit Umweltreizen, Notsignal, konditionierte Entspannung, warten, Stoppsignal etc. …. Nach dem 60 minütigen Training wirst du jeweils noch über einige wichtige Themen im Umgang mit dem Hund – vor allem im Bereich der Verhaltensbiologie – orientiert.
Den gesamten Theorieteil erhältst du natürlich noch per Mail als PDF.

Lektion 1
Aufbau Markersignale, Umorientierung des Hundes, Namensspiel, Stand by, Umorientierungsspiel
Theorie: Halsband versus Führgeschirr, rechtliche Grundlagen, Domestikation

Lektion 2
Kurze Wiederholung Lektion 1, Abrufübungen, Umgang mit Umweltreizen (z.B. Hundebegegnungen), Aufbau Warteübung
Theorie: soziale Rangordnung; die wahre Geschichte, Belohnungsmöglichkeiten

Lektion 3
Kurze Wiederholung Lektion 2, Leine laufen, konditionierte Entspannung, Impulskontrolle
Theorie: Jugendentwicklung des Hundes (Pubertät und Adoleszenz)

Lektion 4
Wiederholung Lektion 3, Notsignale, Sitz- und Warteübung
Theorie: Emotionen des Hundes, Bedürfnisse

Lektion 5
Lernspaziergang: Beschäftigungsmöglichkeiten im Alltag, Anwendung des bisher Gelernten
Theorie: Anstandsregeln und Knigge

Lektion 6
Stoppsignal, Warten, Fingertouch, weitere Spiele Impulskontrolle

Lektion 7
Longieren: Entspanntes Arbeiten auf kurze Distanzen

Lektion 8
Übungs-Potpourri: Anwendung des gelernten mit durchmischten Übungen

Dieser Kurs eignet sich für jeden Hund und jedes Alter, auch für Welpen und Junghunde. Es werden keinerlei aversiven Trainingsmethoden angewandt. Das Training basiert auf positiver Verstärkung. Alle Hunde sind willkommen. Der zeitgerechte Umgang mit dem Hund verzichtet auf Halsband und setzt auf ein Führgeschirr.

„Hunde lernen am Erfolg, nicht an der Korrektur.“

.

Häufige Fragen

Die meisten Hunde mit einer Angstthematik sind in Gruppenstunden gestresst. Sie können sich kaum oder nur schwer auf eine Teamarbeit einlassen. In solchen Fällen wären Einzelcoachings im Bereich Verhaltenstraining notwendig. Es ist sinnvoll, entweder die emotionale Lage des Hundes im Vorfeld anzuschauen oder einen Basic-Kurs abzubrechen und auf Verhaltenstraining im Einzelcoaching zu wechseln.

Bevorzuge ein Führgeschirr und kein Halsband sowie sehr klein geschnittene Belohnungshappen. Du erhältst alle nötigen Infos zum Kurs noch ca. eine Woche vor Kursbeginn per Mail.

Es gibt keine Altersbegrenzung. Je nach dem wird aber selbstverständlich Rücksicht auf eventuelle körperliche Beschwerden genommen. Welpen bitte zuerst zwei, drei Wochen im neuen Heim ankommen lassen. Wenn nötig, werden bei Welpen entsprechende Pausen eingelegt.

Natürlich ist es sehr sinnvoll, wenn jeder, der im Alltag Umgang mit dem Hund hat, auch das gleiche trainiert. Deshalb sind jene Begleitpersonen immer willkommen. Kostenlos, versteht sich.

Läufige Hündinnen dürfen nur mit entsprechendem Schutzhöschen auf den Platz.